PGS live 45/2015

PGS live 45/2015
20.12.15 – 10.01.2016, 4. Adventsonntag

Selig ist die, die geglaubt hat.
Viele Herausforderungen prägen unser Leben.
Jedes Mal eine Frage an uns: Geh’n wir’s an, oder nicht?
Eine Frage an unsere Zuversicht: Werden wir es meistern?
Eine Frage des Mutes: Soll ich mich trauen?
Eine Frage der Hoffnung: Kann es besser werden?
Eine Frage des Glaubens: Ist da wer um mir zu helfen? 
Beim Weihnachtsfest der ASO Schwechat sangen zwei Schüler: „Ich helfe dir, und du hilfst mir.“ Und die ganze Atmosphäre dieser Feier war geprägt von „einander helfen“.
Ich habe wieder neu gelernt, wie unglaublich viel möglich wird, wenn Menschen füreinander da sind, und dass bei aller Begrenztheit unserer Lebenssituationen doch viel mehr möglich ist – wenn wer daran glaubt.
Danke Maria, dass du geglaubt hast!
Danke, Maria, dass du dich auf das Wagnis des Glaubens eingelassen hast!
Danke allen, die glauben und entsprechend mutig handeln! 
Euer Pfarrer Werner 

PGS live 44/2015

PGS live 44/2015
13. 12.- 20.12.2015, 3. Adventsonntag

Durchgangstor zum Heil 
Mit einer feierlichen Zeremonie im Petersdom hat Franziskus, Bischof von Rom, am Dienstag das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet. Er öffnete und durchschritt die Heilige Pforte, die seit 2001 geschlossen war, und startete damit offiziell das „Jubiläum der Barmherzigkeit“.
Die Öffnung der Heiligen Pforte im Wiener Stephansdom durch Kardinal Schönborn findet am Samstag, 12.12., 20:00, statt. Herzliche Einladung!
Die Heilige Pforte symbolisiert den Zugang zu Christus, der gesagt hat:
„Ich bin die Tür. Wenn einer durch mich hineingeht, wird er Heil erfahren; er wird hineingehen und herausgehen und Weide finden.“ (Joh 10,9)
Durch welches Tor würde es mir gut tun, durchzugehen – wiedermal, neuerlich, zum ersten Mal? Welches Advent-Tor will ich durchschreiten?
Das „Früh-Aufsteh-Tor“ zur Rorate, die Wohnungstür der alleinstehenden Nachbarin, die „Herz-Tür“ zu mir selbst, das „Versöhnungstor“ zum Mitmenschen, die stille Tür zu meinen Träumen…
Öffnen wir Türen und Herzen!
Euer Pfarrer Werner

PGS live 43/2015

PGS live 43/2015
6.12. – 13.12.2015, 2.Adventsonntag

Am 08.12. wird Papst Franziskus im Petersdom das Jahr der Barmherzigkeit ausrufen. Es geht um Barmherzigkeit Gottes uns Menschen gegenüber und Barmherzigkeit, die die Menschen einander entgegenbringen sollen.
Den Gott der Barmherzigkeit entdecken, verändert den Menschen, macht ihn toleranter, geduldiger und zärtlicher. In der Barmherzigkeit wird auch „die mütterliche Dimension Gottes“ sichtbar, erklärte Papst Franziskus unlängst in einem Interview.
Die „Zärtlichkeit, die einer Mutter eigen ist, die Zärtlichkeit Gottes. Gott ist Vater und Mutter.“
Danke allen, die Tag für Tag barmherzig und hilfsbereit agieren, in der Nachbarschaft, bei der Caritas, für Flüchtlinge, in Worten und Taten...
Danke allen, die nicht Buchstaben oder Vorschriften in den Mittelpunkt stellen sondern den konkreten Menschen!
Danke allen, die zärtlich mit anderen umgehen!
Eine „Revolution der Zärtlichkeit“ wünscht sich unser Papst als bleibendes Ergebnis des Heiligen Jahres. Diesem Traum eines intensiven, guttuenden Jahres schließe ich mich an!
Mehr unter www.erzdioezese-wien.at/barmherzig

Euer Pfarrer Werner